Dienstag, 9. Januar 2007

Jungbauern

Auf der Suche nach einem Kalender mit Fotos von hübschen Männern führte mich das www auf folgende Site:
http://www.jungbauernkalender.at
Dort angekommen stellte ich fest, dass es auch weibliche Jungbauern gibt, die ebenfalls in einem Kalender abgebildet sind. Und zwar, wie ihre männlichen Kollegen, bisweilen oben ohne.

Ich war irritiert. Einerseits fand ich diese Form der Gleichberechtigung ganz großartig (schon lange sehne ich mich danach, dass Bikini-Oberteile für immer aus dem Klamottenrepertoire verschwinden, damit das männliche Privileg, im Sommer oben ohne rumzulaufen, abgeschafft wird).

Andererseits lässt sich die Tatsache, dass beide oben ohne sind, mühelos als Indiz dafür, dass Frauenkörper generell eher Freiwild sind, auslegen, wenn man eben behauptet, dass eine Frauenbrust per se etwas sexuelles ist und Männerbrüste nicht. Wenn man das aber behauptet, wird man nie eine Gleichberechtigung der Körper erreichen, weil dann Männer immer nur eine Stelle ihres Körpers als sexuell auffassen müssen und Frauen zwei.

Ich kann das Dilemma nicht lösen, außer dadurch, den menschlichen Körper in seiner kompletten Nacktheit endlich salonfähig zu machen, damit es überhaupt keine solchen "Stellen" mehr gibt. Und jeder unabhängig vom Körper an- und ausziehen kann, was er möchte.

Kommentare:

Lukas hat gesagt…

Den Jungbauernkalender kenn ich natürlich, ich beinahe Bauer.
Der ist ausgesprochen scharf :)

jan hat gesagt…

habe mir beide Versionen angeschaut, find ich auch ne tolle Idee, doch fiel mir beim bewussten Vergleich auf, das die"Girls" irgendwo so ausschauen, als würden sie in die Country Scene hineingesetzt, sie passen von Styling nicht wirklich hinein, mit ihren Hotpants etc. die jungs aber schon, ist zwar etwas ungewöhnlich, das sie oben ohne sind, aber nicht soo abwegig wie die girls. Was will uns das sagen..?

gläserner_prinz hat gesagt…

Jan, könnte es nicht sein, dass das damit doch wieder ne ganz klare Aussage ist: Männer können arbeiten, Frauen nur schön aussehen? Oder sollen zumindest? Laßt uns so nen Kalender mit Transen in ihrer natürlichen Umgebung machen *gg*

Lukas hat gesagt…

coole idee. ich bin dabei !

Anonym hat gesagt…

naja, meine natürliche Umgebung ist grad am Schreibtisch (Lernen), aber meine präferierte wäre jetzt wohl ne Welle oder zwei, Berge und mein Bike würden es auch machen....träum....aber bei nem schicken Kalender bin ich auch dabei...

jan hat gesagt…

gebe mich zu erkennen: den letzten Comment schrieb icke.

Anonym hat gesagt…

für eine echte Feministin gäbe es da aber noch mehr zu kritisieren, z. B. daß die Männer als erwachsen gelten und die Frauen als Kinder (Men und Girls), und daß Männer kraftvolle Subjekte sind und Mädchen(!) passive Sexualobjekte...

und die Kerle sind auch nicht im geringsten hübsch oder sexy, aber das brauchen sie als Subjekte auch nicht zu sein